siebenmachen
Von der Idee zum Produkt – Couchküsschen

Kissenhülle aus Leinen mit Vogelmotiv

Zu Gast in der dritten Folge von “Von der Idee zum Produkt” sind Myriam von myriam kemper und ihre Couchküsschen. Myriam kennen ich persönlich seit unserem ersten Koffermarkt 2010 in Göttingen, virtuell sind wir uns aber schon früher über den Weg gelaufen. Zuletzt haben wir uns zu meiner großen Freude Anfang November bei “BLOGST” in Hamburg getroffen – seitdem wohnt auch ein Couchküsschen in unserer Münchner Wohnung. Das besondere an diesen Kissenhüllen – neben der tollen Verarbeitung und dem schönen Namen – sind die Motive. Denn Myriam näht nicht nur wunderschöne und vor allem praktische Dinge, sondern sieht die Welt um sich herum durch ihre “kemperknipse”. Und so finden sich seit einigen Monaten herrliche Naturmotive auf naturfarbenem Leinen wieder, kreisrund ausgeschnitten und mit Garnlinien gerahmt. Ihre handgefertigten Stücke gab es im November und Dezember auch in unserer WeihnachtsWerkschau zu kaufen. (Das Interview erschien bereits letztes Jahr auf meinem Blog, ist dort aber nicht mehr abrufbar).

1. Wann ist das erste Couchküsschen mit deinen eigenen Fotoprints entstanden?

Öffentlich vorgestellt wurde das erste, mit eigenem Motiv gestaltete Couchküsschen, am 11. Juni letzten Jahres auf meinem Blog. Die Motive stammen aus aus der Fotoserie „Vogeltanz“.

2. Wie bist Du auf die Idee gekommen, nicht mehr ausschließlich Stoff anderer Designer zu benutzen? Was hat dich inspiriert? Oder gab es einen konkreten Anlass dafür, dieses Stück anzufertigen?

Einen konkreten Anlass für die Herstellung gab es nicht.
Ich habe mich schon länger mit der Frage beschäftigt, wie ich die einzelnen Dinge, die mich interessieren und die ich gerne tue, miteinander verbinden kann.
Im besten Fall sollte diese Kombination zu einem Alleinstellungsmerkmal meiner Werke werden.
Der Gedanke des eigenen Stoffentwurfes lebte schon sehr lange in mir. Ich habe mich nur mit der Umsetzung anfangs sehr schwer getan. Es fehlte mir der Mut „einfach mal zu machen“. Unmittelbar nach der Fotoserie „Vogeltanz“ hatte ich jedoch ein Gefühl von „jetzt oder nie!“, mir war auf einmal klar, dass diese Bilder die Motive der ersten Foto-Couchküsschen-Serie werden sollten – manchmal muss man einfach auf den richtigen Zeitpunkt warten.

Fotomotive auf Stoff für Kissenhüllen

3. Wie lange hat die Umsetzung von der Idee zum ersten fertigen Stück gedauert?

Nachdem ich ein passendes Motiv gefunden hatte, war der Rest eigentlich sehr einfach. Eigentlich. Leider hatte ich meine Rechnung nicht mit den deutschen Zollbehörden gemacht – dort hing meine Stofflieferung, die ich in den USA hab drucken lassen, nämlich über sieben Wochen fest, ohne dass ich es zuerst wusste. Diese Wartezeit war sehr demotivierend – es war der erste Druckversuch, ich hatte keine Ahnung von der zu erwartenden Qualität. Somit konnte ich die Zwischenzeit auch nicht für neue Entwürfe nutzen. Es war eine sehr lähmende Zeit für mich.
Im Nachhinein betrachte ich die erlebte Situation aber positiv – so muss ich nämlich sagen, dass ich durch die Zollverzögerung den wahnsinnig freundlichen, schnellen und unkomplizierten US Service kennenlernen durfte, der mich einfach begeistert hat! Man kann also sagen, alles in allem hat das erste Stück nach der Motivfindung eine Entwicklungs- und Fertigungsdauer von ca. 9 Wochen gehabt.

4. Welche Techniken hast du angewendet? Hast du schon mal in dieser Technik gearbeitet? Musstest Du etwas neu lernen?

Fotografieren, Bildbearbeitung, Dateierstellung in Grafikprogramm, drucken lassen, nähen – das sind die verwendeten Arbeits- und Technikschritte und allesamt nichts neues für mich. Auf diesem Sektor war die Herstellung sehr einfach. Allerdings war es recht zeitaufwändig die möglichen Stofflieferanten zu ermitteln, Preisvergleiche zu erstellen, Qualitäten zu prüfen, sich zu entscheiden 🙂

5. Mit welchem Material hast du gearbeitet und warum?

Seit 2 Jahren bereits habe ich grobes, naturfarbenes Leinen zu meinem Hauptstoff gemacht, der in jedem meiner Produkte auftaucht. So soll es auch erst einmal bleiben.
Ich liebe den Duft, die Qualität, den leicht knautschigen Charakter nach einiger Zeit und den Kontrast zu anderen Stoffen. Die bedruckten Stoffe selber sind Baumwollstoffe, teilweise in Bioqualität. Den Bioanteil würde ich in Zukunft gerne weiter ausbauen. Dazu kommt ein Paspelband, welches ich bei den Kissen gerne mit einnähe, da ich sie dadurch erst richtig „rund“ empfinde. Es setzt immer einen besonderen Akzent und gibt dem Küsschen einen passenden Rahmen.

Detail Couchküsschen Kissenhülle

6. Hattest Du eine bestimmte Zielgruppe vor Augen, als Du angefangen hast, an diesem Stück zu arbeiten?

Da ich bei all meinen Produkten in erster Linie auf mein Gefühl höre, entspricht die Zielgruppe wohl am ehesten meinem eigenen Wesen.
Menschen, die nicht unbedingt der neusten Mode hinterherjagen, Sinn für Kunst und Design haben und bereit sind dafür etwas auszugeben, die, die erworbenen Produkte wertschätzen und sie nicht im nächsten Monat wieder ersetzen wollen… Diese Menschen könnten es sein – aber nein, eine konkrete Zielgruppe hatte ich nicht vor Augen.

7. Planst du, deine Kollektion mit eigenen Fotoprints auf Stoff zu erweitern? Vielleicht auch in anderen Formen?

Definitiv ja!
Die Motive „Hund“ und „Meise“ haben sich ja mittlerweile schon zu dem „Vogelflug“ gesellt und ein Anfang ist damit ja schon einmal gemacht. Wenn ich eine gute und zuverlässige Möglichkeit des Stoffdruckes gefunden habe, wird es ganz sicher weiteres geben. Derzeit gibt es eine Übergangszeit – meinen alten Stoffvorräte wollen noch aufgebraucht werden und somit steht eigenes neben fremden Design im Shop.
Wenn ich einen Blick in die Zukunft wagen darf, so kann ich mir eine kleine, aber feine Produktpalette mit textilen, aber auch nichttextilen, Arbeiten vorstellen – allesamt mit kemperfotografien!
Leider wird es bis dahin noch etwas dauern. Private Veränderungen stehen erst einmal vor den Produktveränderungen 🙂

Fotomotiv Hund im Fenster
Mehr von Myriam Kemper findet ihr hier:

Blog: myriam kemper
Fotoblog: kemperknipse
Online-Shop: myriam kemper

Text: MK, Fotos: Myriam Kemper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *