siebenmachen
Herbstrezept: Zaubergebräu gegen Schnupfennasen

Draußen ist es kalt, nass, grau und beim Fahrrad fahren werden die Ohren kalt? Im Hals macht sich ein Kratzen breit, die Nase muss öfter geschnäuzt werden als sonst und eigentlich willst Du nur in der warmen Wohnung sein, schlafen und ab und zu Suppe essen? Ja, das ist kein Wunder, denn es ist Herbst und damit dieser Herbst keine Schluppi-Zeit wird, verrate ich das Zaubergebräu-Rezept, das Dir hilft, dem kalten Wetter eine warme Nase zu zeigen.

Dieses Gebräu ist mehr als einfach und schnell herzustellen.

Man braucht dazu
>> 1/2 Zitrone
>> 1 Daumenglied-großes Stück Ingwer
>> 1 Teelöffel Honig
>> 1/2 l Wasser

schnupfen1

Ingwer kleinschnippeln, Honig dazu, mit dem kochenden Wasser übergießen, ausgepresste Zitrone dazu.

schnupfen2

Ich mische die Zutaten gleich im Thermobecher und lasse den Ingwer ordentlich durchziehen bzw nehme ihn gar nicht heraus. So wird er richtig schön scharf.

Es ist nämlich so: Was mehr schmeckt, hilft mehr. Stimmts?

(Text/Bilder: SR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *