siebenmachen
Neu im Laden: 21° Olivenöl

oliv1

Auf einem Streetfood-Markt in München habe ich vor kurzem Michi, einen Studienkollegen von mir, nach vielen Jahren wieder getroffen. Nicht so verwunderlich, ihn bei einem solchen Event zu treffen, denn Michi habe ich als wahren Foodie und Feinschmecker mit einer großen Liebe zu guten Zutaten in Erinnerung.
Wir haben uns gegenseitig erzählt, was wir gerade so machen und natürlich über Essen geredet, wie es sich auf einem Food Market eben anbietet.
Perfekt passte, dass ich gerade für siebenmachen Produkte für unser Party-Sommerthema suchte und Michi seit Jahren und mit großem Ehrgeiz einen Olivenöl-Hain in Griechenland bewirtschaftet. Naja, was soll ich sagen… selbstverständlich gibt es jetzt das extrem köstliche Olivenöl 21° bei uns in drei verschiedenen Abfüll-Größen zu kaufen. Ich gestehe, dass ich seitdem nur noch mit Meersalz und Weißbrot bewaffnet in den Laden komme, denn natürlich kann man das Öl bei uns verkosten.

oliv2

Von der Ernte bis zur Auslieferung liegt die komplette Produktion in Michis Hand.
Das sattgrüne, ungefilterte Olivenöl schmeckt kräftig und wird mit längerer Lagerung milder.

Der Säuregehalt liegt zwischen 0,2 und 0,4, was ein Beleg für die Hochwertigkeit des Produktes ist.
Entscheidend für den Geschmack ist der Reifegrad der Früchte. Durch das frühe Ernten erhält das Öl den fruchtig-frisch-scharfen Geschmack. In aller Regel ist die gewünschte Reife Anfang November erreicht.

Die Oliven werden händisch mit „Gabeln“ von den Ästen gestriffen und das Beiwerk aussortiert. Die Früchte werden in Jutesäcke verpackt, im Schatten gelagert, am gleichen Tag zur Mühle gefahren und am selben Abend verarbeitet. Dadurch ist eine bestmögliche Qualität garantiert!

oliv-4
Die Früchte für das Extra Vergine Öl werden rein ökologisch angebaut. Das Grundstück bzw. das Dorf liegt in einer Höhe von knapp 400 Metern über dem Meeresspiegel, bei einer Entfernung zum Meer von nur 2,5 km und ist so ideal für den ökologischen Anbau von Oliven. Die viel gefürchtete Olivenfliege tritt aufgrund dieser Lage erst sehr spät auf. Durch die Ernte der grünen Oliven Anfang November, sind die Früchte schon vom Baum, bevor der Schädling bekämpft werden müsste. Die Produktion verläuft also ohne jeglichen Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln.

Das Öl wird in eigens dafür hergestellten und speziell beschichteten (innen goldbedampften) Dosen abgefüllt. Durch das Verpacken in Dosen ist das Öl optimal vor Licht geschützt und die wertvollen Inhaltsstoffe bleiben lange erhalten.

oliv3
Kunden, Freunde und Bekannte sind begeistert vom Geschmack und der Qualität des Olivenöls. Schon jetzt kommen die ersten Wiederholungstäter zum Nachkaufen.
Wem das nicht als Qualitäts-Garantie reicht, hier eine offizielle Bewertung von Fachleuten:

„Nase sehr schön, klar, mittelintensiv, Gaumen gut, harmonisch, zur Nase passend. insgesamt sauber, frisch, Töne von grünem Gras, Tomate, Bittermandel, sauberer und langer Abgang“
Das Deutsche Olivenöl Panel 2014

(Text: KK, Bilder: KK, 21° Olivenöl)

2 Responses to Neu im Laden: 21° Olivenöl

  1. Pingback: Orientalischer Salat mit Möhren und Weisskraut – ein Rezept von CRÄCK |

  2. Rudi sagt:

    Können wir nur empfehlen: das Öl ist wirklich super !!!!

    … und liebe Grüße an Michi ( Michael ) !!! 🙂

    von Renate und Rudi