siebenmachen
Neu im Laden: Sitzauflagen und Teppiche

Geschäftiges Treiben herrscht in der Weberei, als Uta und ich am Montag Vormittag vor der Tür mit dem kleinen Fleckerlteppich unter dem Türschild ankommen. An fünf Webstühlen und acht Stäbchenwebrahmen entstehen hier im ersten Stock der Südbayerischen Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte (SWW) Fleckerlteppiche und Sitzauflagen. Nach einem kleinen Rundgang zeigt uns Werkstattbetreuerin Sabine als erstes das Materiallager. Ordentlich zu Knäueln zusammengewickelt liegt hier das wichtigste Material in Gitterkörben – Webkanten aus der Textilindustrie, die die Werkstatt in Säcken geliefert bekommt und dann in handliche Portionen aufbereitet. Genau deshalb sind wir hier: Für unser Upcycling-Thema standen die Kissen, die wir bereits im letzten Herbst im Sortiment hatten, ganz oben auf unserer Liste. Und dieses Mal wollten wir unbedingt wissen, wem die fleißigen Hände gehören, die diese Kissen herstellen.

Kissenherstellung mit Stäbchenwebtechnik

Webkanten zum Knäuel gewickelt – Detail eines stäbchengewebten Kissens – fertige Kissen bei uns im Atelierladen

Beim Stäbchenweben, so erklärt uns eine der Mitarbeiterinnen, wird das Material vor bzw. hinter den Stäben durchgeführt, so dass ein Geflecht entsteht. Nach einer bestimmten Reihenanzahl wird das Gewebe nach unten auf die Kettfäden gezogen – so sind Sitzauflagen in verschiedenen Längen umsetzbar (und durch die variable Anzahl an Stäbchen auch in verschiedenen Breiten). Die Stäbchenwebrahmen in der Werkstatt sind außerdem mit einer Vorrichtung zum Zählen der Reihen ausgestattet und mit Markierungen an den Stäben, damit die blinden bzw. sehbehinderten Weber sich besser zurechtfinden können.

Stäbchenwebrahmen

Das Material liegt bereit – Stäbchenwebrahmen im Einsatz – Blick auf die Kettfäden, auf die das Gewebte gezogen wird.

An den großen Webstühlen entstehen Schurwoll- und Fleckerlteppiche und aktuell auch feine Gewebe aus Juteschnur für Körbe. Die Stühle sind teilweise mit Pneumatik ausgestattet, damit auch körperbehinderte Mitarbeiter komfortabel arbeiten können. Am Webstuhl für die breiten Schurwollteppiche, die man sich in der Werkstatt übrigens in Wunschfarbe- und Größe bestellen kann, wurde am Montag in Teamarbeit zu zweit das Schiffchen hin- und hergeschoben.

Gewebe aus Juteschnur - Webrahmen mit Pneumatik - fertiger Fleckerlteppich bei uns im Laden

Gewebe aus Juteschnur – Webrahmen mit Pneumatik – fertiger Fleckerlteppich bei uns im Laden

Am Ende, als der Berg an Produkten auf dem Tisch am Werkstattausgang schon ordentlich groß war, mussten wir natürlich noch im Werkstattladen im Erdgeschoss vorbei, wo wir nicht umhin kamen, noch einen weiteren Fleckerlteppich mit auf unseren Stapel zu packen. Seit gestern Nachmittag gibt es also Teppiche und Stuhlauflagen bei uns im Laden zu kaufen – viele mit tollen Neon-Akzenten und so schön dick und weich, dass man für den ersten Besuch im Biergarten oder den Kaffee im Park unbedingt eins dabei haben sollte.

“Sagt den Leuten bitte, wie toll unsere Sitzauflagen sind, damit die niemals aus dem Sortiment genommen werden,” ruft uns einer der Stäbchenweber zum Abschied zu. Was wir hiermit tun: Kommen, kaufen und mit dazu beitragen, dass der junge Mann weiterhin so begeistert seiner Arbeit nachgehen kann. Und für den warmen Hintern natürlich!

Wer mehr über die SWW, ihr Leitbild und die tolle Theatergruppe erfahren will, der kann auf der Website vorbeischauen oder bei unseren Ladendiensten nach dem Leitbild und dem Theaterflyer fragen.

Wir bedanken uns herzlich bei den SWW, dass wir vorbeikommen durften und einen Blick in die Produktion werfen konnten. Uns ist immer wichtig, dass wir wissen, welche Menschen hinter den Produkten stehen, und das ist natürlich besonders spannend, wenn die Produkte nur wenige Trambahnstationen von uns entfernt entstehen.

(Text/Fotos: MK)

One Response to Neu im Laden: Sitzauflagen und Teppiche

  1. Pingback: siebenmachen » Archive Der Samstag in Obergiesing - siebenmachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *