siebenmachen
Neu im Laden: Schmuck von X by AB

Filigranter Schmuck Lasersinter Goldschmiedearbeit

In der Werkstatt von Andrea Blaschke aus Köln treffen hochmodernes Lasersinter-Verfahren und uralte Goldschmiedetechnik aufeinander – heraus kommen filigrane und doch stabile Ringe, Armreifen, Ohrringe und Ketten aus Edelmetallen, Nylon und Zirkonia. Wir freuen uns sehr, dass wir den Schmuck von X by AB seit diesem Monat bei uns im Laden zu Gast haben. Nachdem sich Andrea im Juni auf den weiten Weg von Köln nach München zu unserer Konferenz gemacht hat und wir sie persönlich kennenlernen und ihre Stücke live anschauen konnten, sind ihre Schmuckstücke dieses Mal im Paket zu uns gereist.

Armreifen und Ohrringe aus Nylon filigran und außergewöhnlich

Wer Andrea auf Instagram und Facebook folgt, kann sehen, dass dem fertigen Stück ein aufwendiger Entwurfsprozess mit Handzeichnungen und 3D-Konstruktion am Computer vorausgeht, ehe die Stücke bei einem Dienstleister im Lasersinter-Verfahren (dabei wird per Laserstrahl ein Pulver verschmolzen) gedruckt und dann anschließend in der Werkstatt der Goldschmiedin und Schmuckdesignerin zusammengesetzt werden. Durch den 3D-Druck ist es möglich, Formen zu schaffen, die von Hand nicht gebaut werden können. Nylon ist außerdem sehr leicht, seine Oberfläche erinnert an Porzellan oder Stoff. Die Schmuckstücke kommen weiß aus dem 3D-Drucker und werden dann mit einer Farbe eingefärbt, die gewöhnlich auch für Kleidung benutzt wird. Sie sind wasserfest und verblassen ein wenig, wenn man sie lange trägt, was einen schönen Vintage-Effekt ergibt. Die Ohrhaken sind aus 925er Silber.

Schmuck Lasersinter und Goldschmiedetechnik

Alle Schmuckstücke werden geschenkfertig in handgefaltete Schmuckschachteln aus Landkarten verpackt. Wer es nicht zu uns in den Laden schafft, um sich die außergewöhnlichen Stücke anzuschauen, der kann den Schmuck auch bequem in Andreas ETSY-Shop kaufen.

(Fotos Einzelstücke: Andrea Blaschke, Foto Laden: Stefanie Ramb, Text: Mona Knorr/Andrea Blaschke)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *