siebenmachen
Neu im Laden: : gedrechselte Holzschalen von Stephan Huber

Hochwertige Holzgefäße, stellvertretend für die Schönheit unser heimischen Wälder, in aufwendiger Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail gefertigt!

Seit 2009 dreht der gelernte Schreiner Stephan Huber in seiner Werkstatt in Hinzelbach, einem kleinen Dorf im Niederbayerischen Landkreis Landshut, Holzgefäße und Lampen in hoher Qualität und wir freuen uns, seine schönen Holzschalen bei siebenmachen zu haben.

Mit viel Geduld und Feingefühl entstehen hier die dünnwandigen Holzschalen, von denen jede einzigartig ist. Um eine fertige Schüssel in den Händen zu halten, sind viele zeitaufwendige Arbeitsschritte nötig:
Zunächst braucht es einen passenden Stamm in gewünschter Holzart und Qualität. Den sucht sich Stephan Huber sorgfältig aus nachhaltigen, niederbayerischen Wäldern aus und sägt mit der Motorsäge in einem ersten Vorschnitt die grobe Form.

5

8

In der Werkstatt wird das Holz mehrere Stunden mit der Drechsel-Maschine bearbeitet und anschließend getrocknet.

10

Im Trocknungsprozess verändert sich die Form durch Wasserverlust und Wärme, und so können auch asymmetrische Formen entstehen.
Sobald die Form getrocknet ist, wird die Oberfläche behandelt und die Schale vorsichtig geschliffen. Anschließend wird gewachst und geölt. Hier kommen ausschließlich natürliche Produkte ohne chemische Zusatzstoffe zum Einsatz. Jede Schale besteht aus 100% Handarbeit, ist schadstofffrei, und von hoher Qualität.

14

Wer mehr über Stephans Arbeit erfahren will und sich auch für seine verschiedenen Lampen interessiert, der schaut hier auf seiner Website.

Text: Stephan Huber/E.K.

Fotos: Stephan Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *