siebenmachen
Neu im Laden – LILLEKIN

Die Münchner Designerin Dagmar Devereux liebt die schlichte Schönheit der klaren Form, die Gegensätze der Materialien und das Spiel von Licht und Schatten. So entstanden unter dem Label LILLEKIN filigrane, architektonisch anmutende Kettenanhänger aus Edelstahl, Acrylglas und Holz (MDF), deren Eindruck je nach Lichteinfall und getragenem Kleidungsstück immer wieder neu ist.

BHS_203

Blickfang ist ganz klar der Anhänger. Ein optisch zurücktretendes Textilband oder eine Kugelkette aus 925er Sterling Silber, die durch ihr edles Material eine schöne widersprüchliche Einheit mit dem Anhänger bildet, unterstreichen dessen Wirkung.

PicMonkey Collage

Faszinierend ist die Wahl der Materialien aus den Gruppen Metall, Holz und Kunststoff. Durch unterschiedliche Oberflächen, Farbe, Lichtreflexion und Haptik entstehen, trotz teilweise gleicher Form, völlig verschiedenartige Schmuckstücke.
Die Anhänger aus Edelstahl wirken durch Form, Gewicht und Bearbeitung sehr edel. Die Komponente „Licht“ gibt dem Acrylglas einen ganz besonderen Reiz, da die Anhänger regelrecht „erstrahlen“. Durch die Zweifarbigkeit des MDF (unbehandelte, helle Oberfläche versus dunkle Schnittkante) wird eine besondere Dreidimensionalität erzeugt.

LIV_101

Die Schmuckstücke werden von der Designerin selbst entworfen,  mit dem Lasercutter ausgeschnitten und von Hand bearbeitet.
Sonderanfertigungen sind bedingt möglich.

ENO_101

Text und Fotos: LILLEKIN

Kommentare sind geschlossen.