siebenmachen

Galerie

CLAUDIA ARTOPÉ

Ornament und Fläche

Ausstellung von 30. September bis 11.  November 2017

Seit 2017 haben wir unsere Räumlichkeiten um eine Galeriefläche erweitert. Für uns bei siebenmachen hat es sich damit ganz ähnlich entwickelt, wie es auch Frau Artopé so treffend berichtet:

“Wenn einem die Dinge vom Himmel fallen, muss man schnell zugreifen sonst ist die Chance verpasst.” So beschreibt es die Malerin Claudia Artopé,  wie ein Zufall sie mit dem Nachlass eines Kirchenrestaurators beschenkte.

artopév

Claudia Artopé, langjährige Malerin in der Reismühle/Gauting stellt sich gerne neuen Herausforderungen. Die gelernte Illustratorin und Grafikerin bleibt in der Kunst vielseitig. Mal ist der Focus mehr auf Grafik und auf Papiercollagen ausgerichtet, mal inspirieren sie neue Techniken zu neuen Themen. So geschehen in ihrer letzten Serie “Ornament und Fläche”. Ausgangspunkt war eine Reise nach Rajasthan. Auf der Leinwand wechseln Drucktechniken mit Farbschichtungen und lassen dem Betrachter Raum für eigene Assoziationen.

cab9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

cab2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

altar1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgestellt werden aber nicht nur Claudia Artopés Bilder, sondern ergänzend auch Kunstobjekte, die sie aus eben jenen vergoldeten Altarfragmenten, dem Nachlass des Kirchenrestaurators, geschaffen hat. Jedes Objekt ist ein Unikat und erhält durch sein modernes Design eine neue Wertschätzung.

www.claudia-artope.de

Kommentare sind geschlossen.